Jedes Jahr ordnet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine nicht unerhebliche Anzahl von Sonderprüfungen nach § 44 KWG bei Kreditinstituten an. Davon betroffen sind regelmäßig auch viele Genossenschaftsbanken. Überwiegend handelt es sich um turnusgemäße Sonderprüfungen; vereinzelt werden auch anlassbezogene Sonderprüfungen angeordnet.

Eine derartige Prüfung durch die Bankenaufsicht stellt eine Mitgliedsbank vor große Herausforderungen. Die Vorbereitungszeit ist in der Regel kurz, so dass in dieser Phase schnelles und gezieltes Handeln notwendig ist.

Themenschwerpunkte

Das Programm richtet sich nach aktuellen Erkenntnissen aus den vorangegangenen 44er-Prüfungen.
  • Vertiefung der Ergebnisse aus Sonderprüfungen nach § 44 KWG auf Basis der aktuellen K-Informationen
  • praxisnahe Hinweise und Empfehlungen mit dem Ziel, bisher getroffene Prüfungsfeststellungen im eigenen Haus möglichst zu vermeiden
  • Besprechung individueller Fragestellungen

Zielsetzung/Nutzen

Durch Reflektion bereits bekannter Prüfungsfeststellungen aus durchgeführten Prüfungen und den Transfer auf die eigenen aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen erhöhen Sie präventiv Ihre Prüfungssicherheit für den Fall einer Prüfungsanordnung im eigenen Institut. Im Webinar besteht zudem die Möglichkeit, Fragen zu den Prüfungsfeststellungen durch die Bankenaufsicht zu stellen.

Zielgruppe

Vorstand, Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmenssteuerung, (Risiko-)Controlling, Marktfolge Aktiv sowie Interne Revision. Geeignet nur für Mitgliedsbanken.

Hinweise

Als Referenten fungieren Hermann Harlacher und Robert Dittmar, beide aus dem Bereich Beratung-Genossenschaftsbanken des BWGV.