Eine umfassende Unterweisung von Mitarbeitern trägt in großen Maß dazu bei, dass die in der Bank installierten Sicherheitsmaßnahmen auch in Stress- bzw. Gefahrensituationen korrekt wahrgenommen werden. Die korrekte Durchführung einer Mitarbeiterunterweisung schafft den Spagat zwischen den gegebenen Anforderungen und der praxisnahen Wissensvermittlung.

Themenschwerpunkte

  • rechtliche Grundlagen der Unterweisung im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Welche Themen sind im Bereich der Banken zu unterweisen (z.B. Arbeits- und Gesundheitsschutz, UVV-Kassen, Brandschutz)?
  • Wer muss die Unterweisung durchführen?
  • Kann die Unterweisungspflicht delegiert werden?
  • Wie kann man die Unterweisungen zweckmäßig organisieren?
  • Gibt es geeignete Hilfsmittel zur Unterweisung (z.B. Schulungsprogramme, Unterweisungsordner, Vordrucke) und welche sind geeignet, die Informationen an die Mitarbeiter zu übermitteln?
  • Dürfen elektronische Unterweisungen ausschließlich verwendet werden. Was sagt hierzu das Regelwerk bzw. die Berufsgenossenschaft?
  • Wie kann ich die Unterweisung aufsichtskonform dokumentieren?

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erarbeiten sich fundierte Kenntnisse über die korrekte Durchführung von Mitarbeiterunterweisungen.

Zielgruppe

Sicherheitsbeauftragte; Vorgesetzte, die für die Unterweisung der Mitarbeiter im Kundenverkehr verantwortlich sind; Mitarbeiter, die zur "UVV-Kassen" unterweisen sollen.