Im Arbeitsleben spielen neben rechtlichen auch vermehrt ethische und soziale Aspekte eine gewichtige Rolle. Das gilt zum Beispiel für den fairen Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern, aber auch für die gesetzeskonforme Beschäftigung von Leiharbeitskräften. Zusätzlich rückt auch die Gestaltung der Arbeitsbedingungen immer stärker ins Augenmerk von Unternehmen. Auf nationaler und internationaler Ebene gibt es zu diesen Aspekten Standards, Richtlinien und Gesetze, die jeder Arbeitskraft eine menschenwürdige Arbeit ermöglichen sollen.

Zudem werden Unternehmen immer öfter nicht nur am finanziellen Erfolg bewertet, sondern ihr Umgang mit den Beschäftigten, Lieferanten oder Leiharbeitnehmern rückt zunehmend in das öffentliche Interesse. Negativ-Schlagzeilen nagen am Image, verschlechtern die Chancen bei der Suche nach Fachkräften und können sogar bis zum Boykott durch die Kunden führen.

Mit unserem Lernprogramm „Social Compliance“ unterstützen wir Unternehmen bei der Wahrnehmung der eigenen sozialen Verantwortung und der entsprechenden Sensibilisierung ihrer Arbeitskräfte. Die Inhalte basieren auf multinationalen Vorgaben und sind somit auch zur Schulung nationaler Umsetzungen von Europäischen Richtlinien geeignet. Auf landesspezifische Gesetze (wie das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz AGG“ in Deutschland) wird in den verschiedenen Lektionen hingewiesen.

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen von Gleichbehandlung
  • Formen der Benachteiligung
  • Diskriminierungsmerkmale
  • Sexuelle Belästigung
  • Mobbing
  • Personalbeschaffung
  • Verantwortung der Führungskraft
  • Test mit Zertifikat

Zielsetzung/Nutzen

Sie können damit als Arbeitgeber ...
  • ... Diskriminierung vermeiden.
  • ... Schadensersatz- und Entschädigungszahlungen verhindern.
  • ... die Informationspflicht nach 12 Abs. 2 AGG nachweisbar durch ein Zertifkat erfüllen.

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter

Hinweise

Lernzeit
Die Lernzeit beträgt ca. 75 Minuten für das gesamte Lernprogramm, inkl. Abschlusstest. Bei erfolgreicher Bearbeitung des Abschlusstests erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.

Preise

Die jährliche Lizenzgebühr des WBTs errechnet sich aus Ihrer zuletzt gemeldeten Bilanzsumme. Die in der Tabelle ersichtlichen Preise sind zzgl. MwSt. zu sehen

PREISTABELLE

  Bilanzsumme in TSD €  Preis WBT
< 100001                        145,00 €
< 250001                        220,00 €
< 500001                        295,00 €
< 1000000                        395,00 €
< 2000000                        495,00 €
< 4000000                        695,00 €
< 6000000                        795,00 €
> 5999999                        895,00 €

Sie erwerben eine Banklizenz und können beliebig vielen Mitarbeitern die Inhalte zur Verfügung stellen. Ihre Mitarbeiter können nach der Freischaltung durch den Bildungsmanager die Inhalte selbstgesteuert auf VR-Bildung nutzen und sich mit den Themen vertraut machen bzw. sich die Inhalte erarbeiten.
Alle Lizenzen und WBTs können mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 31.12. gekündigt werden.

Die Banklizenz sowie Testzugänge können Sie über unser KundenServiceCenter bestellen.