Geldwäscheprävention ist ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung von organisierter Kriminalität und Terrorismus. Als Kreditinstitut sind Sie verpflichtet, das Geldwäschegesetz nachweislich zu schulen und Ihre Mitarbeiter für verdächtige Transaktionen zu sensibilisieren.

Mit diesem WBT schulen Sie Ihre Mitarbeiter in der Bedeutung und den Neuerungen des Themas - und zwar nachweislich mit Zertifikat.

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen - kurz und bündig
  • Gesetze und Richtlinien im Überblick
  • Verhinderung von Terrorismusfinanzierung
  • Sorgfaltspflichten - know your customer
  • PEP - politisch exponierte Personen
  • Wirtschaftlich Berechtigter
  • Zuverlässigkeitsprüfung
  • Geldwäsche erkennen und richtig handeln
  • Aktuelle Methoden der Geldwäscher
  • Praxisfälle

Zielsetzung/Nutzen

Sie können damit als Arbeitgeber ...
  • ... Ihren Mitarbeitern Sicherheit durch richtige und topaktuelle Informationen bezüglich der gesetzlichen Vorschriften geben.
  • ... Ihre Mitarbeiter in Bezug auf verdächtige Transaktionen und "aktuelle Methoden der Geldwäscher" sensibilisieren.
  • ... schnelle, zeitsparende und kostengünstige Qualifikation bieten.

Zielgruppe

Mitarbeiter in Kreditinstituten, Mitarbeiter in zentralen Funktionen einer Bank, Personalmanagement, Revision, Kreditvergabe, Service

Hinweise

Lernzeit
Die Lernzeit beträgt ca. 90 Minuten für das gesamte Lernprogramm, inkl. Abschlusstest. Bei erfolgreicher Bearbeitung des Abschlusstests erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.

Preise
11 Euro je angefangene 10 Mio. Bilanzsumme zzgl. MwSt. jährlich, max. 1.100 Euro zzgl. MwSt. jährlich