Der Kontopfändungsschutz bringt zahlreiche Veränderungen für die Banken. Für die Mitarbeiter gilt es, viele rechtliche Aspekte zu beachten. Schnelle und rechtssichere Antworten sind dabei Erfolgsfaktoren einer effizienten Pfändungsbearbeitung.
Nutzen Sie mit dem WBT Pfändungsschutzkonto die Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter schnell, gleichmäßig, zeitsparend und kostengünstig sowie aktuell zu qualifizieren.

Themenschwerpunkte

Errichtung des Pfändungsschutzkontos
  • Wer hat Anspruch auf ein Pfändungsschutzkonto?
  • Wie funktioniert die Umwandlung?

Basispfändungsschutz
  • Welche Rechtswirkungen sind mit der Führung eines Pfändungsschutzkontos verbunden?
  • Welche Arten von Einkünften werden erfasst?
  • Welche Verfügungsmöglichkeiten bestehen?
  • Wie werden Kindergeld und andere Sozialleistungen berücksichtigt?

Freibeträge
  • Wie hoch ist der Grundfreibetrag?
  • Unter welchen Umständen kann der Freibetrag erhöht werden?
  • Wie ist der Pfändungsschutz geregelt, wenn kein P-Konto vorhanden ist?

Zielsetzung/Nutzen

Sie können damit als Arbeitgebee kurzfristig umsetzbar und intensiv die Neuerungen der Reform des Kontopfändungsschutzes vermitteln.

Zielgruppe

Privatkunden- und FirmenkundenBeratung, Privat- und Firmenkreditsachbearbeitung, Sanierung und Abwicklung

Hinweise

Lernzeit
Die Lernzeit beträgt ca. 60 Minuten für das gesamte Lernprogramm, inkl. Abschlusstest. Bei erfolgreicher Bearbeitung des Abschlusstests erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.

Preise
11 Euro je angefangene 10 Mio. Bilanzsumme zzgl. MwSt. jährlich, max. 1.100 Euro zzgl. MwSt. jährlich