Im zum gewählten Entwicklungsweg zugehörigen KompetenzNachweis wird Ihr neu gewonnenes Wissen und Können abgefragt, bewertet und mit erfolgreichem Bestehen bescheinigt. Wir wünschen Ihnen bereits jetzt viel Erfolg.

Themenschwerpunkte

Im KompetenzNachweis "Zahlungsverkehrsberatung" werden neben der für das Aufgabenfeld notwendigen Fachkompetenz (Wissen) auch die personalen Kompetenzen (Können) in den Feldern "Genossenschaftlich agieren", "Zukunftsorientiert Handeln" und "Aktivitäten gestalten" beurteilt.

Die Leistungen werden in unterschiedlichen Prüfformen differenziert ermittelt und bewertet.

Die Inhalte der Module

  • FM0201 Grundlagen Zahlungsverkehr
  • FM0202 Ansätze zur Produktplatzierung in der Finanzlieferkette von Unternehmen
  • FM0203 Vertriebliche Rahmenbedingungen im Firmenkundengeschäft
werden im KompetenzNachweis als bekannt vorausgesetzt.

Zielsetzung/Nutzen

Die Qualifizierung dient als Grundlage zu einer weiteren Spezialisierung in den einzelnen Fach- und Themenbereichen des Zahlungsverkehrs. Er ist ebenso geeignet zur Auffrischung vorhandener Kenntnisse und zur Erlangung eines qualifizierten Abschlusses.

Zielgruppe

Mitarbeiter Zahlungsverkehr, Electronic Banking, Privatkundenvertrieb, Firmenkundenvertrieb

Hinweise

Der erfolgreiche Abschluss des Entwicklungsweges berechtigt dazu, den Titel "Zertifizierter ZahlungsverkehrsBerater" zu führen.

Detaillierte Informationen zum KompetenzNachweis erhalten Sie mit der Einladung. Darüber hinaus stehen unseren Seminarteilnehmern diese Informationen auch über unsere Homepage unter www.bwgv-akademie.de/de/Downloads-1000.aspx">Downloads > "Informationen zu KompetenzNachweisen (KN) für Teilnehmer" zur Verfügung.