Generation Y ist anders und Flexibilität das Zauberwort. Was hier zählt und wie der Berater die Kinder seiner vermögenden Kunden erreicht, erfahren Sie im Workshop von der Expertin Margit Winkler.
Der Anteil der Anlagen der Kunden über 50 Jahre beträgt in den genossenschaftlichen Häusern fast 80 % und ist vakant. Das stellt ein nicht zu unterschätzendes Risiko dar.

Sie lernen, wie Sie Vermögen zielgerichtet und langfristig im Unternehmen halten und schon heute die Erben binden. Im Ergebnis schaffen Sie einen hohen Kundennutzen und die längerfristige Vermögensstrukturierung ist logisches Resultat der Beratung.

Themenschwerpunkte

  • Generation Y - Wer ist das in Ihrem Kundenstamm?
  • Übertragung oder Schenkung von Vermögen an die Generation Y
  • langfristige Anlagen
  • Vertragsgestaltun
  • Welche Klauseln sind zu beachten?
  • Vermögensstrukturierung
  • Ansprache von besonderen Praxisfällen

Zielsetzung/Nutzen

Sie werden Profi im gehobenen Kundengeschäft und gehen auf familiäre Gegebenheiten ein, die der Kunde bei Ihnen bisher nie angesprochen hätte.
Wie kommen Sie zu Informationen, über die Sie nie nachgedacht, geschweige denn sich getraut hätten nachzufassen?
Flexibel zeigen und flexibel sein - auch bei heiklen Themen. Dies und mehr holen Sie aus diesem Tag heraus.

Zielgruppe

  • PrivatkundenBerater
  • Privatkundenbetreuer

Hinweise

Bitte bringen Sie auch Ihre Praxisfälle und -erfahrungen mit ein.