In diesem Modul erhalten Ihre Mitarbeiter einen umfassenden Überblick über die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen     
in der PrivatkundenBeratung. Sie erlangen Sicherheit in der Umsetzung der steuerlichen Vorschriften bei Beratungen in Vermögensanlagen     
und sind in der Lage, zusammen mit der Marktmeinung die richtigen Rahmenbedingungen für eine Produktauswahl zu berücksichtigen.    
Darüberhinaus berücksichtigen die Mitarbeiter die gesetzlichen Vorschriften zum Thema Vermögen verschenken und vererben.    

Themenschwerpunkte

- Erarbeitung einer überzeugenden Argumentation zur Zinsprognose für das Beratungsgespräch    
- sinnvolle Produktvorauswahl aufgrund der Marktmeinung    
- relevante einkommensteuerliche Aspekte in der Privatkundenberatung    
- Fallbeispiele zu den Einkünften aus Kapitalvermögen wichtig: Abgrenzung zum nächsten Modul    
- zivil- und aufsichtsrechtliche Anforderungen in der Privatkundenberatung sicher erfüllen; anleger- und anlagegerechte Beratungen durchführen     
- Übungen und Tipps zur Geeignetheitserklärung der Kosteninformation und anderen notwendigen Kundenunterlagen/-informationen    
- praxisrelevante Aspekte aus dem Familien- und Erbrecht, inkl. Erbschafts- und Schenkungssteuer    

Zielsetzung/Nutzen

- Sie erhalten für das Privatkundengeschäft notwendige, produktübergreifende Detailkenntnisse zu den Themen VWL, Recht und Steuern.    
- Auf Kundenwunsch können Sie eine Zinsmeinung überzeugend darstellen.    
- Sie kennen die vielfältigen steuerlichen Aspekte in der Anlageberatung (im Bereich der Einkommen-, Erbschaft- und Schenkungsteuer) und     
können diese im Kundengespräch mit einbeziehen.    
- Sie beachten die aufsichtsrechtlichen und zivilrechtlichen Rahmenbedingungen in der Anlageberatung.    

Zielgruppe

PrivatkundenBerater die im persönlichen oder digital-persönlichen Vertriebsweg beraten.