Das Verpackungsgesetz (VerpackG) verpflichtet alle Erstinverkehrbringer von Verpackungen für den privaten Endverbraucher, sich im sogenannten Verpackungsregister der „Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister“ zu registrieren, um ihre Verpackungen legal in Verkehr bringen zu dürfen. Dazu zählt auch die jährliche Meldung und Erstellung der Vollständigkeitserklärung (VE), die bis Januar 2021 abzugeben ist.

Aus aktuellem Anlass informieren wir Sie in diesem Webinar zu den Regelungen des Verpackungsgesetzes und der daraus bestehenden Verpflichtungen und geben Hilfestellung bei den anstehenden Meldungen sowie der Erstellung der VE.

Themenschwerpunkte

Grundlagen des Verpackungsgesetzes

  • VerpackG
  • Pflichten nach dem VerpackG
  • Prüfleitlinien
  • Katalog der systembeteiligungspflichtigen Verpackungen

 Die Vollständigkeitserklärung (VE) nach dem VerpackG

 Prüfung der VE

 

Zielsetzung/Nutzen

Das Seminar

  • vermittelt einen Überblick über die Regelungen des Verpackungsgesetzes und der daraus bestehenden Verpflichtungen.
  • gibt Hilfestellung bei den anstehenden Meldungen sowie der Erstellung der VE.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter, die mit der Umsetzung des VerpackungsG im Betrieb bzw. der Meldung und Erstellung der Vollständigkeitserklärung betraut sind.

Hinweise

Dieses Seminar wird als Webinar durchgeführt. Sie benötigen dafür einen Computer mit Internetzugang und ein Telefon. Eine Kamera wird nicht benötigt. Die Zugangsdaten erhalten Sie mit Ihrer Einladung.  

Sie haben das Webinar verpasst oder können den Termin nicht wahrnehmen? Kein Problem. Gern stellen wir Ihnen die Videoaufzeichnung gegen einen Kostenbeitrag von 60€ zur Verfügung. Kontaktieren Sie dazu bitte Selina Tudan (selina.tudan@bwgv-info.de).