Außerordentlich große Volumina an Finanzvermögen und anderen Vermögenswerten stehen in Deutschland zur Vermögensnachfolge an. Um zu verhindern, dass Kapital nach Erbschaft, Schenkung oder Stiftung die Bank verlässt, braucht es Berater, die über die notwendige Fach- und Methodenkompetenz erbschaftssteuerlicher und -rechtlicher Art verfügen.

Themenschwerpunkte

  • Einführung in die Generationenberatung (Marktumfeld, Beratungsumfang, Beratungsergebnisse)
  • Grundlagen des Erbrechts inkl. Grundlagen der EU-Erbrechtsverordnung (Erbfälle mit internationalen Bezug)
  • Grundlagen des Erbschaftsteuerrechts
  • Grundlagen Vollmachten - Betreuungs- und Patientenverfügung
  • Möglichkeiten und Grenzen im Kontext des Rechtsdienstleistungsgesetzes
  • Generationenberatungsgespräche erfolgreich führen
  • Finanz- und Vorsorgeprodukte als gleichberechtigte Gestaltungsinstrumente der finanziellen und rechtlich abgestimmten Vorsorge für den Erlebens- und Todesfall
  • Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern (Rechtsanwälten, Notaren, ...)
  • Ertragspotenziale in der Generationenberatung erschließen

Zielsetzung/Nutzen

Teilnehmer erhalten Einblicke in die Aufgaben eines Generationenberaters und können diese für ihren Einstieg in die Generationeberatung nutzen.

Zielgruppe

Erfahrene Kundenberater, Vermögensberater und PrivateBanking-Berater, die sich zum Generationenberater qualifizieren möchten.