Nach mehr als 50 Jahren ist die Grundsteuer ab dem Jahr 2022 / 2025 umfassend reformiert worden, nachdem das Bundesverfassungsgericht die bisherige Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt hat.

Themenschwerpunkte

  • Anlass der Neuregelungen
  • Grundsteuer ab 1.1.2025
  • Bewertung des land- u. forstwirtschaftlichen Vermögens
  • Bewertung des Grundvermögens
  • Ermittlung der Grundsteuer
  • Baulandsteuer C
  • Länderöffnungsklausel
  • Vergleichsberechnungen „altes Recht“ und „neues Recht“

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erfahren, was sich ab 2022 bei der Grundsteuer ändert und wie sich die gesetzlichen Neuregelungen für Hausbesitzer auswirken.

Zielgruppe

Für Berater im Privat- und Firmenkundengeschäft, Baufinanzierungsspezialisten, Mitarbeiter in der Marktfolge Aktiv und Ímmobilienmakler

Hinweise

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der GenoAkademie angeboten. Es gelten die Teilnahmebedingungen der BWGV-Akademie.

Ihr Trainer bei dieser Veranstaltung ist Rudolf Jung. In Theorie und mit Praxisbezug erwerben Sie aktuelles Know-how. Sie profitieren von  seinen Erfahrungen als Großbetriebsprüfer und Dozent der Finanzverwaltung. Nebenberuflich ist er bundesweit für Banken / Bankakademien und Rechtsanwaltskammern als Dozent für Steuerrecht tätig.