Vor einer Kreditvergabe gilt es, sich ein genaues Bild von den wirtschaftlichen Verhältnissen des Kreditnehmers zu machen - zum einen aufgrund gesetzlicher Vorgaben, zum anderen aus Eigeninteresse, um Kreditausfälle möglichst zu vermeiden. Der Jahresabschluss von Firmenkunden ist dazu eine ganz wesentliche Informationsquelle, die Analyse von zentraler Bedeutung.

Themenschwerpunkte

  • Aufbau und Inhalt eines Jahresabschlusses
  • Einheitliche Aufbereitungsregeln gemäß Bilanzierungshandbuch unter kritischer Würdigung der Abweichungen zu den bankindividuellen Regelungen
  • Einsatzmöglichkeiten und Aussagefähigkeit von Vorjahres- und Branchenvergleichsdaten in der JAA
  • Geschäftspolitische Gründe für die Ausnutzung von Bilanzierungswahlrechten und deren Auswirkung auf die JAA
  • Auswirkung der Ertragsbesteuerung auf die wirtschaftliche Situation per Bilanzstichtag
  • Ableitung von Zukunftsperspektiven aus Basis des JAA
  • Verdichtung der Erkenntnisse zu einer schriftlichen Bilanzkritik inkl. Darstellung der Kapitaldienstfähigkeit und Vertriebsansätze
  • Fallstudienarbeit

Zielsetzung/Nutzen

Sie gehen gekonnt mit dem Jahresabschluss und seinen Bestandteilen um, kennen Besonderheiten und können Kreditwürdigkeiten analysieren, prüfen und bewerten.

Zielgruppe

Mitarbeiter mit Bankausbildung, die in der Marktfolge Aktiv Firmenkunden, Markt Firmenkunden eingesetzt sind oder (perspektivisch) eingesetzt werden.