Ein Unternehmen ist erst einmal ein betriebswirtschaftlicher Komplex, der nach bestimmten Regeln und anhand festgelegter Prozesse funktioniert. Und was könnte für die Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und ihrer Zusammenhänge geeigneter sein als ein Planspiel? Sie als Teilnehmer agieren in diesem Planspiel als Unternehmer/Firmenkunde, treffen unternehmerische Entscheidungen und werden unmittelbar mit den damit verbundenen Konsequenzen konfrontiert.

Themenschwerpunkte

  • Einführung Planspiel mit Grundelementen aus der Kostenrechnung, der Kalkulation und der Finanzbuchhaltung
  • Grundlagen der Planung und des Controllings
  • Erfolgs- und Liquiditätsbetrachtung bei Unternehmen
  • Grundlagen des Qualitäts- und Risikomanagements in mittelständischen Unternehmen

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer kennen und verstehen durch ganzheitliches Erleben die Zusammenhänge in Unternehmen, insbesondere die betrieblichen Strukturen eines Produktionsunternehmens und den Umgang mit Zielkonflikten.

Zielgruppe

Mitarbeiter mit Bankausbildung, die in der Marktfolge Aktiv Firmenkunden, Markt Firmenkunden eingesetzt sind oder (perspektivisch) eingesetzt werden.

Hinweise

Die Teilnehmer erleben sich in einem Planspiel als Unternehmer. Dadurch steigern Berater ihre Kompetenz, betriebswirtschaftliches Know-How in qualifizierte Beratungsansätze umzusetzen. Kreditsachbearbeiter verbessern ihre Urteilsfähigkeit und können so die Entwicklung mittelständischer Unternehmen effektiv einschätzen.