Der allgegenwärtige digitale Wandel betrifft die Genossenschaftsbanken und ihre Mitarbeitenden in ihrer täglichen Arbeit und der Interaktion mit ihren Kunden. Dabei schaffen die rasanten Veränderungen zum einen enorme Potentiale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Genossenschaftsbanken, gleichzeitig entstehen in diesem Zuge auch zunehmend neue Herausforderungen. Die erfolgreiche Bewältigung dieser Herausforderungen und die volle Entfaltung der Potentiale des digitalen Wandels sind zentrale Themen für die operative und strategische Arbeit der Genossenschaftsbanken.

Das Seminar bietet die Möglichkeit, den Status Quo der Genossenschaftsbanken hinsichtlich des digitalen Wandels kennenzulernen, Potentiale zu identifizieren und Lösungsansätze zu explorieren. Grundlage sind hierbei die Erkenntnisse aus der Befragung „Auswirkungsanalyse des digitalen Wandels für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Genossenschaftsbanken“, welche von BVR und Universität Passau durchgeführt wurde.

 

Themenschwerpunkte

  • Analyse des Status Quo: Wo stehen die Genossenschaftsbanken aktuell in Bezug auf den digitalen Wandel hinsichtlich notwendiger Rahmenbedingungen, Einstellungen der Mitarbeiter/innen und Veränderungsbereitschaft?
  • Aufzeigen von Optimierungspotentialen zur erfolgreichen Gestaltung des digitalen Wandels
  • Vertiefte Einblicke in die Rolle von Unternehmens- und Führungskultur, Kommunikation, Veränderungsbereitschaft und Arbeitgeberattraktivität im Rahmen des digitalen Wandels
  • Vertiefte Einblicke auf den digitalen Wandel in den Genossenschaftsbanken in Zeiten der Corona-Pandemie

Zielgruppe

Führungskräfte, die sich mit dem digitalen Wandel beschäftigen und diesen erfolgreich gestalten wollen

Personalverantwortliche

Unternehmens- / Organisationsentwickler

Digitalisierungsverantwortliche