Die Überarbeitung der Europäischen Richtlinie "Market in Financial Instruments" (MiFID II) stellt vielfältige Anforderungen an die Anlageberatung. Die Regelungen von MiFID II vom 3. Januar 2018 müssen alle Mitarbeiter, die Wertpapierberatungen durchführen, kennen und anwenden können.

Themenschwerpunkte

  • Verstärkter Anlegerschutz - Ziele der Richtlinie
  • Vom Beratungsprotokoll zur Geeignetheitserklärung
  • "Product-Governance" und die Folgen für die Produktauswahl, das Prinzip des Zielmarktes
  • Erweiterte Kostentransparenz und erhöhte Informationspflichten
  • Ausweitung der Aufzeichnungspflichten, insbesondere bei Telefongesprächen und elektronischer Kommunikation von Wertpapiergeschäften (intern und extern)

Am Ende des Lernprogramms steht ein kurzer Test. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Testes erhalten Sie ein persönliches Zertifikat.

Zielsetzung/Nutzen

Dieses Lernprogramm liefert Basiswissen rund um MiFID II. Es unterstützt, die aufsichtsrechtlichen Vorschriften in der bankindividuellen Umsetzung zu erkennen und regelkonform anzuwenden. Die Bearbeitung des Lernprogramms liefert einen Grundbaustein für den Nachweis der Sachkunde nach WpHG.

Idealerweise ergänzen Sie die Grundschulung über dieses WBT um einen Präsenztag. So sichern Sie den für die Sachkunde wichtigen Transfer in die Praxis. Wir bieten Ihnen hierzu die Veranstaltung MiFID II - Umsetzung für Berater (PM0490) an der BWGV-Akademie und bei Ihnen vor Ort als Inhouse-Veranstaltung an.

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die Wertpapierberatungen durchführen.

Hinweise

Preise

Die jährliche Lizenzgebühr des WBTs errechnet sich aus Ihrer zuletzt gemeldeten Bilanzsumme. Die in der Tabelle ersichtlichen Preise sind zzgl. MwSt. zu sehen.

PREISTABELLE

  Bilanzsumme in TSD €  Preis WBT
< 100001 250,00 €
< 250001 350,00 €
< 500001 450,00 €
< 1000000 600,00 €
< 2000000 800,00 €
< 4000000 950,00 €
< 6000000 1.100,00 €
> 5999999 1.250,00 €

Sie erwerben eine Banklizenz und können beliebig vielen Mitarbeitern die Inhalte zur Verfügung stellen. Ihre Mitarbeiter können nach der Freischaltung durch den Bildungsmanager die Inhalte selbstgesteuert auf VR-Bildung nutzen und sich mit den Themen vertraut machen bzw. sich die Inhalte erarbeiten.

Es gelten unsere aktuellen WBT- und Lizenzbedingungen.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Unternehmen über eine VR-Bildung 4.0 Basislizenz verfügen muss, um dieses WBT nutzen zu können.

Die Banklizenz sowie Testzugänge können Sie über unser KundenServiceCenter bestellen.