Eine Fülle neuer Gesetze, Urteile und zahlreiche Bußgelder, die durch die neue DSGVO in bisher nicht gekannte Höhen steigen, verdeutlichen die Bedeutung umfassender und rechtssicherer Kenntnisse über den Mitarbeiter-Datenschutz. Machen Sie sich fit für das neue Datenschutz-Zeitalter der DSGVO und des neuen BDSG. Wer weiß, in welchem Rahmen Prüfungshandlungen gegenüber Mitarbeitern (z.B. Screening-, Monitoring- oder Datenabgleichverfahren) zum Einsatz kommen dürfen, kann Datenschutzaffären, -missbräuche, Haftungsrisiken und gravierende Reputationsschäden vermeiden.

Themenschwerpunkte

  • datenschutzrechtliche Grundlagen für den Mitarbeiterdatenschutz
  • Rechte des Betriebsrats und arbeitsrechtliche Vorgaben
  • notwendige Anpassung der Betriebsvereinbarungen
  • Schwerpunkte bei der Prüfungstätigkeit: Prüfungshandlungen der Revision gegenüber Mitarbeitern sowie Prüfung des Personalmanagements
  • Bekanntgabe von Mitarbeiterdaten nach innen und außeninterne Ermittlungen bei Straftaten, Compliance-Kontrollen, Stichproben
  • Recherchen in Sozialen Netzen, Geolokalisierung, Fotos und Videos von AN
  • Privatnutzung von E-Mails, Internet, WLAN und mobilen Geräten
  • Gestaltung von Richtlinien und Betriebsvereinbarungen Mitarbeiter in Social Media, Blogs, Internetforen, Geolokalisierung
  • Folgen unzulässiger Kontrollen, Beweisverwertungsverbote
  • Eigenhaftung, Strafbarkeit der Revisions- und Compliance-Verantwortlichen

Ihre Referenten:
Marcus-Alexander Baumann
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Christoph Fauser-Leiensetter
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Zielgruppe

Interne Revision, Fraud Management, Compliance Management und Risikomanagement

Hinweise

Anmeldeschluss ist der 24.09.2021.
Es gelten die Allgemeinen Geschäfts- (AGB) und Veranstaltungsbedingungen des "GenoAGV Genossenschaftlicher Arbeitgeberverband Baden-Württemberg e.V.", sowie der Tagungsstätte.