Datenschutz ist bei Banken ein sehr sensibles Thema. Die Risiken, die durch fahrlässiges Verhalten der Mitarbeiter im "Umgang mit personenbezogenen Daten" entstehen können, sind daher zunehmend in das Blickfeld von Unternehmen und Öffentlichkeit gerückt. Denn trotz aller technischer Vorkehrungen ist und bleibt der Mensch der entscheidende Schwachpunkt beim Schutz von Kunden- bzw. internen Daten.

 

Darüber hinaus schützt besonders die ab Mai 2018 anzuwendende Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) personengebundene Daten. Sie vereinheitlicht die Datenschutzregeln in allen EU-Mitgliedsstaaten und räumt dem Schutz personenbezogener Daten insbesondere in der digitalen Geschäfts- und Lebenswelt einen besonderen Stellenwert ein.

Themenschwerpunkte

Modul „Grundlagentraining Datenschutz“

  • Basiswissen: Datenschutz
  • Grundsätze des Datenschutzes
  • DSGVO – Auf einen Blick
  • Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag
  • Umgang mit Personaldaten
  • Praxisfall: Ein Tag im Büro
  • Verantwortung im Unternehmen
  • Test

 

Modul „Datenschutz für Finanzdienstleister“

  • Basiswissen Datenschutz (für Finanzdienstleister)
  • Kundendaten und Werbung (für Finanzdienstleister)
  • Praxisfall: Ein Tag im Marketing
  • CEO Fraud – Betrug durch Identitätsfälschung
  • Test

Zielsetzung/Nutzen

Sie können damit als Arbeitgeber ...
  • ... den Nachweis der gesetzlichen Schulungsverpflichtung (Zertifikat) erbringen.
  • ... Risiken abdecken, die durch fahrlässiges Fehlverhalten der Mitarbeiter im Umgang mit personenbezogenen Daten entstehen können.
  • ... die Sensibilisierung der Mitarbeiter (Awareness-Trainings) erreichen.
  • ... ein kosten- und zeitsparendes Training durch den gezielten Einsatz der Module mit Fall- und Lernteil durchführen.

Zielgruppe

Alle Bankmitarbeiter

Hinweise

Lernzeit
Die Lernzeit beträgt je Modul ca. 60 Minuten inkl. Abschlusstest. Bei erfolgreicher Bearbeitung des Abschlusstests erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.

Preise
11 Euro je angefangene 10 Mio. Bilanzsumme zzgl. MwSt. jährlich, max. 1.100 Euro zzgl. MwSt. jährlich

 

Sie erwerben eine Banklizenz und können beliebig vielen Mitarbeitern die Inhalte zur Verfügung stellen. Ihre Mitarbeiter können nach der Freischaltung durch den Bildungsmanager die Inhalte selbstgesteuert auf vrbildung.de nutzen und sich mit den Themen vertraut machen bzw. sich die Inhalte erarbeiten.

 

Banklizenzen sind für 1 Jahr gültig und verlängern sich jeweils automatisch um 1 Jahr, sofern sie nicht 4 Wochen vor Ablauf der Lizenz gekündigt werden.

Die Banklizenz sowie Testzugänge können Sie über unser KundenServiceCenter bestellen.