Insgesamt ist das Erbschaftssteuerrecht nach dem Reformgesetz äußerst kompliziert geworden und führt zu extremen Gegensätzen in den Rechtsfolgen: Neben einer schonenden Behandlung derer, die Begünstigungen nutzen können, tritt eine teilweise unzumutbare Steuerbelastung für diejenigen, die der Regelbesteuerung ausgesetzt sind. Je komplizierter die Gesetze, desto größer sind aber auch die Gestaltungsmöglichkeiten. Es müsste gelingen, Unternehmensvermögen grundsätzlich ohne jegliche Steuerbelastung zu übertragen. Teilweise werden schon Modelle gehandelt, wonach sogar große Bargeldbeträge steuerfrei übertragen werden können - Stichwort: Cash-GmbH.

Der Referent Prof. Dr. Weber - er ist Rechtsanwalt und Steuerberater - behandelt die neuen Regelungen zur Erbschaftsteuer eingehend und bietet eine umfassende Darstellung der erbrechtlichen, gesellschaftsrechtlichen und familienrechtlichen Bausteine für eine gelungene Unternehmensnachfolge. Den Mitarbeiter im Firmenkundengeschäft gelingt es mit diesen Kenntnissen, dem Kunden durch ihre Fachkompetenz Entscheidungssicherheit zu bieten.

Themenschwerpunkte

  • erbrechtliche und erbschaftssteuerliche Grundbegriffe
  • Erbschaftssteuerreform Mai 2019      
  • Unternehmertestament - Muster-Nachfolgeplanung, Unternehmensbeteiligungen, ertragssteuerliche Fallstricke, Verhaltensregeln
  • vorweggenommene Erbfolge - Übertragung von Privatvermögen, Übertragung von Betriebsvermögen, Schenkung unter Nießbrauchsvorbehalt oder gegen Rente
  • Stiftungen zur Nachfolgegestaltung
  • Tipps zur Erbschaftssteueroptimierung

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in die erbrechtlichen, erbschaftssteuerlichen, gesellschaftsrechtlichen und familienrechtlichen Bausteine für eine gelungene Unternehmensnachfolge. Sie entwickeln Unternehmensnachfolgekonzepte, die helfen, Steuern zu sparen und sichern damit die Firmenkunden-Bank-Beziehung.

Zielgruppe

Mitarbeiter Firmenkundenbetreuung, Firmenkreditsachbearbeitung