Das Internet ist im Bereich der Vermarktung und des Vertriebes von Banken heute zum unverzichtbaren Medium geworden. Die Beachtung einiger wesentlicher rechtlichen Anforderungen und des Datenschutzes sorgt dafür, dass Banken die zahlreichen innovativen Möglichkeiten auch abgesichert nutzen können.

Themenschwerpunkte

Einführung
  • Verändertes Nutzerverhalten in Sozialen Medien
  • Rechtsfragen im modernen Internet

Rechtliche Grundlagen
  • Impressumspflicht
  • Urheberrechtliche Grundlagen
  • Einräumung von Nutzungsrechten und rechtskonforme Gestaltung von Lizenzverträgen
  • Rechtliche Grenzen bei der Verwendung von Stock Fotos
  • Rechtliche Fragen bei Sharing, Embedding & Co
  • Recht am eigenen Bild und Absicherung der Verwendung von Personenfotos

Wettbewerbsrechtliche Grenzen
  • Grundlagen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb
  • Rechtssichere Gestaltung von Werbeinformationen
  • Rechtliche Aspekte beim Suchmaschinen-Marketing

Datenschutzrechtliche Vorgaben
  • Anforderungen an die Webseite
  • Gestaltung der Datenschutzerklärung
  • Zulässigkeit von Analysewerkzeugen, Social Media Plugins & Co

Rechtsfragen beim Einsatz mobiler App und Sozialer Medien

  • Rechtsfragen bei XING; Facebook & Co
  • Anforderungen beim Einsatz von Whatsapp & Co

Diskussion zahlreicher Praxisfragen und Best Practices

Zielsetzung/Nutzen

Sie kennen die wettbewerbsrechtlichen Vorgaben und speziellen Pflichtangaben zur rechtssicheren Gestaltung von Webseiten und Printmedien. Sie verfügen über sichere Kenntnisse im Urheber- bzw. Bildrecht und beugen so Abmahnungen, unnötige Anwaltskosten und Schadensersatzforderungen vor.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing, Website, PR, Werbung, Gestaltung und Mediendesign aus Banken sowie Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften

Hinweise

Als Referent fungiert Dr. Carsten Ulbricht, Rechtsspezialist mit Schwerpunkt Internetrecht und Social Media von Bartsch Rechtsanwälte PartG mbB.