Wie kann mein Unternehmen sinnvoll Innovationen bei Prozessen, Lager- und Fördertechnik einsetzen? Welche Abwicklung passt auf das eigene Produktspektrum? Was macht der Wettbewerb? Welche Flexibilität bleibt bei welcher Lösung? Wie kann ich eine schlagkräftige Lagerlogistik konzipieren? Diese Fragen stellen sich Unternehmen - selten gibt es dafür Lösungen "von der Stange". Die Kenntnis aktueller Vertriebsziele, des Beschaffungsumfeldes und der eigenen "Schlagzahl" ermöglichen es, bewährte Lagertechnik und Prozesse mit Innovationen zu verknüpfen und anschließend praxisgerecht umzusetzen.

Themenschwerpunkte

  • Lagertechnik, Kommissioniertechniken, Flurfördertechnik
  • Rampen- und Verladelösungen
  • Verpackungslösungen: Einweg-/Mehrweg
  • Bewertung des Ist-Zustandes im Lager (Leistung, Qualität, Kosten)
  • betriebswirtschaftliche Bewertung von Alternativen
  • Fallbeispiele und Übungen
  • Umsetzungs- und Anwendungshilfen

Zielsetzung/Nutzen

Sie lernen,...
  • bewährte Lagertechniken und -strategien mit ihren Vor- und Nachteilen kennen.
  • die verschiedenen Lagertechniken betriebswirtschaftlich zu bewerten und wissen, wo sie am besten eingesetzt werden.
  • durch Übungen mit Echtdaten aus der Praxis Kennzahlen und Auswertungen selbst zu ermitteln und können das Gelernte direkt im eigenen Lager umsetzen.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter aus Unternehmen, die ihr Lager komplett neu planen bzw. ihr bestehendes Lager einem Check unterziehen möchten.

Hinweise

Die Seminargebühr versteht sich inkl. Verpflegung.
Dieses Seminar bieten wir in Kooperation mit dem VSL Stuttgart an.