Datenschutz ist bei Banken ein sehr sensibles Thema. Die Risiken, die durch fahrlässiges Verhalten der Mitarbeiter im "Umgang mit personenbezogenen Daten" entstehen können, sind daher zunehmend in das Blickfeld von Unternehmen und Öffentlichkeit gerückt. Denn trotz aller technischer Vorkehrungen ist und bleibt der Mensch der entscheidende Schwachpunkt beim Schutz von Kunden- bzw. internen Daten.

Themenschwerpunkte

Basismodul
  • Basiswissen Datenschutz
  • Grundsätze des Datenschutzes
  • DSGVO - Auf einen Blick
  • Datenverarbeitung im Auftrag
  • Kundendaten und Werbung
  • Verantwortung im Unternehmen
  • Praxisfall: Ein Tag im Marketing

Das Modul Finanzdienstleistungen beinhaltet die folgenden Lektionen:
  • Basiswissen Datenschutz für Finanzdienstleister
  • Kundendaten und Werbung für Finanzdienstleister
  • Bonitätsprüfung
  • Test

Zielsetzung/Nutzen

Sie können damit als Arbeitgeber ...
  • ... den Nachweis der gesetzlichen Schulungsverpflichtung (Zertifikat) erbringen.
  • ... Risiken abdecken, die durch fahrlässiges Fehlverhalten der Mitarbeiter im Umgang mit personenbezogenen Daten entstehen können.
  • ... die Sensibilisierung der Mitarbeiter (Awareness-Trainings) erreichen.
  • ... kosten- und zeitsparendes Training durch den gezielten Einsatz der Module mit Fall- und Lernteil durchführen.

Zielgruppe

Alle Bankmitarbeiter

Hinweise

Lernzeit
Die Lernzeit beträgt ca. 60 Minuten inkl. Abschlusstest. Bei erfolgreicher Bearbeitung des Abschlusstests erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.

Preise
11 Euro je angefangene 10 Mio. Bilanzsumme zzgl. MwSt. jährlich, max. 1.100 Euro zzgl. MwSt. jährlich