Die BWGV-Akademie in Kooperation mit dem genoAGV

In wenigen Monaten endet für die meisten Betriebsräte die laufende Amtszeit. Im Zeitraum 1. März bis 31. Mai 2018 finden dann die turnusmäßigen Wahlen zum neuen Betriebsrat statt. Die Vorbereitungen hierzu sollten möglichst frühzeitig beginnen. Allen, die in diesem Zusammenhang aktiv werden und Verantwortung übernehmen, bieten wir Gelegenheit, sich über die Gesamtthematik umfassend zu informieren.

Denn die Vorschriften zur Wahl sind sehr umfangreich und kompliziert. Und schon ein kleiner Fehler kann die gesamte Wahl unwirksam werden lassen. Daher sind Informationen über die rechtlichen Gegebenheiten zum Thema Betriebsratswahlen der eine wichtige Aspekt. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung aber auch praktische Anregungen und wichtige Details zur Durchführung der Betriebsratswahl selbst.

Themenschwerpunkte

I. Grundbegriffe:
  • Zeitraum der Wahl
  • Voraussetzung für die Wahl eines Betriebsrats
  • Zahl der Betriebsratsmitglieder
  • Zusammensetzung des Betriebsrats
  • aktives und passives Wahlrecht
  • Listen- oder Persönlichkeitswahl
  • vereinfachtes Wahlverfahren in Kleinbetrieben

II. Durchführung der Wahl:
  • Wahlvorstand, Wählerliste, Wahlausschreiben, Wahlvorschläge
  • Stimmabgabe
  • Feststellung des Wahlergebnisses, Bekanntmachung der Gewählten
  • Schutz der Wahl, Kosten der Wahl
  • Mängel des Wahlverfahrens
  • konstituierende Sitzung des Betriebsrats

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die wesentlichen Grundsätze der Betriebsratswahl, damit die vorgesehene Beteiligung des Arbeitgebers (2 Abs. 2 Wahlordnung) sachgerecht erfolgen, und der Arbeitgeber die Ordnungsmäßigkeit der Wahl beurteilen bzw. gegebenenfalls Hilfestellung geben kann.

Zielgruppe

Betriebsräte und Wahlvorstände, die mit der Durchführung der Betriebsratswahlen betraut sind.
Vorstände, Geschäftsleiter, Personalleiter; Mitarbeiter von Personal- und Rechtsabteilungen sowie Personalverantwortliche und Wahlvorstände, die mit der Durchführung der Betriebsratswahlen betraut sind.