Unbeschadet der aufsichtlichen Beurteilung verbleibt die primäre Verantwortung für die Erst- und Folgebewertung bei den Instituten. Im Rahmen der Eignungsprüfung gilt es, die Mitglieder der Geschäftsleitung wie auch des Aufsichtsrates zu überprüfen und zwar sowohl individuell (für jedes Mitglied der GL/des AR) wie auch im Kollektiv (für das Gesamtgremium der GL/des AR).

Inhaltlich konzentriert sich die Eignungsprüfung auf die Sachkunde, Zuverlässigkeit und zeitliche Verfügbarkeit der benannten Personen sowie auf weitere, durch die BaFin neu vorgeschlagenen Fähigkeiten. Die Evaluierung erfolgt dabei in zwei Schritten: in Form einer Selbsteinschätzung wie auch einer Fremdbewertung.

Mit dieser neuen Verordnung kommen einige Herausforderungen auf die Institute zu. Welche Anforderungen sollen zukünftig an die Mitglieder der GL wie auch an die AR im Einzelnen, respektive im Kollektiv gestellt werden? Wie lassen sich das Kompetenz-Profil und der Fähigkeiten-Katalog individuell erarbeiten? In welcher Form wird die Evaluierung durchgeführt? Welche Rolle kommt dem AR bei der Bewertung des eigenen Gremiums wie auch der Geschäftsleitung zu?

Im Webinar erhalten Sie wertvolle Tipps wie Sie bei der Definition der Kompetenzen und Fähigkeiten für Ihr Haus herangehen, zukünftige Dokumente für die Eignungsbewertung nutzen sowie schließlich die Selbst- und Fremdbeurteilung prozessual umsetzen können.

Themenschwerpunkte

  • Umsetzung der neuen Anforderungen: kriteriengestützte Bewertung zur Überprüfung von Kenntnissen, Erfahrungen und Fähigkeiten
  • Individualisierung und Definition der Anforderungsprofile GL und AR: zukünftig und heute
  • Umgang mit Selbst- und Fremdevaluation
  • Ausblick: Einsatz von Arbeitshilfen zur Beurteilung, Auswertung und Dokumentation

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erfahren mehr über die Richtlinien und Prozesse zur Eignungsbewertung von Geschäftsleitern und Vorständen und erhalten Tipps für die Umsetzung in die Praxis.

Zielgruppe

Aufsichtsräte und Vorstände

Hinweise

Als Referentin fungiert Frau Dr. Ricarda Reinhardt-Schlecht, Geschäftsführerin, GenoConsult Baden-Württemberg GmbH.