Das Seminar "Jahresabschluss" ist das erste KernModul im Rahmen des Entwicklungsweges Rechnungswesen.
Durch die Bearbeitung von Fallbeispielen werden die Fachinformationen für die Teilnehmer nachvollziehbar und lassen sich leichter umsetzen. Dies gibt Anregungen und Sicherheit für die Erstellung des Jahresabschlusses in der Praxis.

Themenschwerpunkte

  • rechtliche Rahmenbedingungen der Buchführung und des Jahresabschlusses
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
  • Grundlagen der Bilanzierung aufgrund handelsrechtlicher Vorschriften, Inventur und Inventar
  • grundlegende Bewertungsvorschriften des Handelsrechts und ihre Anwendung
  • Bilanzierung der Posten der Aktiv- und Passivseite sowie der Gewinn- und Verlustrechnung
  • Anhangangaben nach den Vorgaben des HGB und der RechKredV
  • Berichterstattung im Lagebericht
  • Eigenkapital und Liquidität (CRR/CRD IV)

Zielsetzung/Nutzen

Sie...
  • kennen die gesetzlichen Grundlagen der Buchführungs- und Bilanzierungsvorschriften für Kreditgenossenschaften.
  • kennen grundlegende Buchführungsvorschriften.
  • beherrschen die handelsrechtlichen Vorschriften für die Bewertung von Vermögen und Schulden sowie die Grundsätze ordnungsmäßiger Bilanzierung.
  • kennen die besonderen Regelungen für Kreditgenossenschaften aus HGB und RechKredV.
  • können Bilanzposten bewerten und bilanzieren.
  • kennen die Vorschriften für Anhangangaben.
  • kennen die Vorgaben für die Berichterstattung im Lagebericht.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Rechnungswesen und Controlling

Hinweise

Als Trainer fungiert Holger Benz, BWGV und Stefan Hasenauer von der VR-Bank Neckar-Enz eG.