In der Kreditrevision stellt die Prüfung von Einzelkreditengagements einen von zwei elementaren Bausteinen der Fachqualifizierung dar. In Kombination mit dem Besuch der Veranstaltung "Systemprüfung im Kreditgeschäft" (IR112) wird die erste Grundlage für Kreditrevisoren geschaffen. Es empfiehlt sich, weitere Module im Firmen- und Privatkreditbereich zu besuchen.

Themenschwerpunkte

  • Prüfungsplanung, -methoden und -techniken bei der Prüfung von Einzelkreditengagements
  • Abgrenzung zur Funktionsprüfung
  • Teilaspekte der Einzelengagementprüfung
  • Prüfung der rechtlichen und persönlichen Verhältnisse sowie der Haftungsverhältnisse
  • Prüfung des Kreditverwendungszwecks und der Kredit- und Sicherungsverträge
  • Prüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse, der Kapitaldienstfähigkeit und der künftigen Entwicklung
  • Prüfung der Risikoklassifizierung
  • Darstellung der Prüfungsergebnisse
  • Kreditsicherungsrecht: Grundzüge und rechtliche Probleme bei Kreditsicherheiten, Verlust von Sicherheiten und Gegenmaßnahmen
  • Sicherheiten in der Insolvenz
  • Kreditvertragsrecht
  • Verbraucherschutz im Kreditgeschäft
  • Fallstudien und Praxisfälle

Zielsetzung/Nutzen

Sie...
  • können die Prüfung von Einzelkreditengagements formell und materiell vornehmen.
  • können zwischen Standard- und Individualkreditgeschäft unterscheiden.
  • kennen verschiedene Systeme der Kreditvergabe.
  • kennen den § 18 KWG.
  • kennen die Grundlagen des Vertrags- und Kreditsicherungsrechts und der Kreditsicherheiten.
  • kennen Ratingsysteme/Risikoklassifizierungsverfahren.

Zielgruppe

Neueinsteiger in der Internen Revision und Personen, die ihre Grundkenntnisse aktualisieren möchten.

Hinweise

Als Trainer fungieren Sven Jaeger und Armin Spitz, beide Prüfung Genossenschaftsbanken, BWGV.