Für eine valide Schätzung der Verlustparameter für die Genossenschaftliche FinanzGruppe ist eine qualitätsgesicherte, konsistente Datengrundlage erforderlich. Es obliegt den Primärbanken, die vorgabenkonforme Datenerfassung in agree21AuV sicherzustellen.

Um die Prozess- und Datenqualität systematisch auszuwerten, den Primärinstituten transparent zu machen und Maßnahmen zur Verbesserung der Datenqualität zu identifizieren wurden die IDA-Standardreports zu Prozess- und Datenqualitätsberichten (kurz: PDQ-Berichte) sowie Managementberichten weiterentwickelt. Sie stellen eine gute Grundlage für Prüfungshandlungen dar.

Wir geben Ihnen einen Überblick über die einzelnen Analysen und gegebenenfalls notwendigen Bereinigungen.

Themenschwerpunkte

  • Grundsätzliches zu den Prozess- und Datenqualitätsberichten sowie den Management-Berichten
  • Aufbau der einzelnen Analysen
  • Hinweise zu Handlungsnotwendigkeiten / Empfehlungen bei Vorlage von fehlerhaften bzw. unplausiblen Daten

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die AuV-Berichte zur Überprüfung der Datenqualität der Verlustdatenerfassung, um optimal auf Prüfungshandlungen im Zusammenhang mit den Verlustdaten vorbereitet zu sein.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus der internen Revision

Hinweise

Ihre Trainer bei dieser Veranstaltung sind Michaela Düll und Martin Bohmüller, Spezialisten des BWGV.