Mit dem Ziel, das Finanzsystem widerstandsfähiger gegen Krisen auszurichten, sind auf EU-Ebene verschiedene regulatorische Maßnahmen verabschiedet worden, die einen Abbau von notleidenden Risikopositionen, insbesondere notleidenden Krediten (non performing loans – NPL) zum Gegenstand haben. Hierüber sowie die Umsetzungsaktivitäten in der genossenschaftlichen FinanzGruppe wurde vom BVR mit Rundschreiben vom 19.06.2019 informiert. Einen ersten Überblick haben wir mit unseren Webinaren im Juli 2019 gegeben.

Mit der Fachtagung NPL-Regulierung gehen wir tiefer auf die betroffenen Themenfelder ein, insbesondere den bedingten Eigenkapital-Abzug (sog. „NPL-Risikovorsorge-Backstop“), neue Risikomanagement-Anforderungen (Umsetzung EBA-Guidelines) sowie Auswirkungen auf die Offenlegung und das Meldewesen. Dabei geht es zum einen um einen tieferen Einblick in die fachliche Materie (u.a. anhand von Beispielen) und zum anderen um konkrete Umsetzungserfordernisse. Außerdem zeigen wir Möglichkeiten zur aktiven Steuerung auf (Optimierung der NPL-Quoten und Minimierung des EK-Abzugs). Darüber hinaus bietet die Veranstaltung die Möglichkeit zum Austausch mit den externen und internen Referenten und zwischen den Teilnehmern.

Themenschwerpunkte

  • Überblick NPL-Regulierung und Risikovorsorge-Backstop (Referent: Manfred Bitterwolf/BWGV)
  • Risikomanagement-Anforderungen / Umsetzung EBA-GL (Referent: Marcel Hoffmann/BWGV)
  • Melde- und Offenlegungsanforderungen, inkl. IT-Umsetzung (Referent: Frank Bouillon/BVR)
  • NPL-Handlungsoptionen (Optimierung der NPL-Quote und des -Backstop) und Auswirkungen (Referenten-Team)

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erhalten einen vertieften Überblick über die wichtigsten Änderungen sowie Impulse für die Umsetzungsarbeit und für strategische Schlussfolgerungen.

Zielgruppe

Vorstände, Führungskräfte und Mitarbeiter insbesondere aus den Bereichen Steuerung/Controlling, Rechnungs- und Meldewesen, Marktfolge, Problemkreditbearbeitung/Sanierung, Interne Revision und Compliance.

Hinweise

Beginn der Veranstaltung: 9:30 Uhr (Come together ab 9:00 Uhr); Ende: 16:30 Uhr