Was zeichnet effizientes Qualitätsmanagement aus? Welche sind die entscheidenden Stellhebel für Qualität in einer Genossenschaftsbank und welche Anforderungen nach DIN EN ISO 9001 und EFQM sind relevant? Vor dem Hintergrund steigender Anforderungen aus der Regulatorik, kommt den Qualitätsmangement eine wichtige Rolle zu.


Die KernModule dieses Entwicklungsweges finden in Kooperation der BWGV-Akademie und der ABG GmbH statt.

Themenschwerpunkte

  • Einführung in das Qualitätsmanagement (Grundlagen und Verankerung)
  • Grundlagen und Wirkung von DIN EN ISO 9001/EFQM
  • Anforderungen an ein wirksames Qualitäts- und Beschwerdemanagement
  • Erfolgstreiber und Herausforderungen in der täglichen Praxis
  • Qualität aus unterschiedlichen Blickwinkeln, basierend auf dem BVR-Konzept "Qualität im Kundengeschäft"
  • Beschwerdemanagement in der Verzahnung zu KundenFokus Privatkunden und rechtliche Anforderungen
  • Qualitätssicherung und -weiterentwicklung - Erfolgsfaktoren, Methoden, Werkzeuge
  • Qualitätsmanagement und Zertifizierung
  • Verbindung von Qualitätsmanagement und Gesamtbanksteuerung - Kosten- und Ertragseffizienz, Marke und Kundenbindung
  • Qualitätsmanagement in der Bankpraxis

Zielsetzung/Nutzen

Sie...
  • lernen Methoden, Werkzeuge und Kennzahlen zur Optimierung des Qualitätsmanagements kennen und wenden diese an.
  • erlangen Wissen über die Wirkung des Beschwerdeerlebnisses auf Kundenbindung, Kosten, Ertrag und Marke.
  • erlangen Kenntnis über den Umgang mit Beschwerden im Social Media-Bereich.
  • lernen, den Anforderungen der Qualitätssicherung gerecht zu werden.
  • verstehen die Wirkung einer vernetzten Qualitätssteuerung zur Unternehmensentwicklung.

Zielgruppe

Leitung Bankorganisation, Mitarbeiter mit Steuerungsaufgaben im Bereich Bankorganisation.

Hinweise

Als Trainer fungiert Robert Müller, der als selbstständiger Trainer und Berater über langjährige Erfahrungen im genossenschaftlichen Umfeld als Bereichsleiter Vertriebs-, Marketing- und Qualitätsmanagement verfügt.