Bankorganisatoren und Verantwortliche für Rezertifizierung sind kompetente Ansprechpartner für die effiziente Umsetzung der MaRisk bzgl. IT-Berechtigungen, Veränderungen und Kompetenzvergabe.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Ergebnis ist, die zahlreichen Fallstricke im Blick zu behalten und pragmatische Lösungen für die erfolgreiche Umsetzung zu entwickeln. Die bankindividuellen Software-Lösungen, Abläufe und Zuständigkeiten werden gemeinsam bewertet sowie Lösungen für eine effiziente Umsetzung erarbeitet.

Für einen größtmöglichen Praxisbezug können die Teilnehmer vorab auf VR-Bildung Prozesse aus der Praxis, eigene Fragen und Themenwünsche einreichen.

Themenschwerpunkte

  • Anforderungen der MaRisk
  • Bestandsaufnahme und Vorgehensweise (Software-Lösung, Ablauf und Zuständigkeit)
  • Vorgehensweise der Rezertifizierung
  • Wie erfolgt die Wesentlichkeitsprüfung nach MaRisk (technische Unterstützung, Ablauf, ...)?
  • Analyse der Fallstricke und Erarbeitung von individuellen Lösungen: funktionsbezogene Kompetenzvergabe, Erstellung und Pflege Sollrollenkonzept (Implementierung sämtlicher Anwendungen), Eingruppierung der Kompetenzen nach Risikoklassen sowie IT-seitige Umsetzung

Zielsetzung/Nutzen

Sie erfahren, wie eine MaRisk-konforme Umsetzung der IT-Berechtigungen, Veränderungen und Kompetenzvergabe erfolgt. Die bankindividuellen Software-Lösungen, Abläufe und Zuständigkeiten werden gemeinsam bewertet sowie Lösungen für eine effiziente Umsetzung erarbeitet.

Zielgruppe

Bankorganisatoren und Verantwortliche für die Rezertifizierung

Hinweise

Als Referent fungiert Denis Herzog, BBBank eG.