Mit der nächsten (7.) MaRisk-Novelle werden insbesondere die EBA-Leitlinien zur Kreditvergabe und Überwachung (EBA/GL/2020/06) umgesetzt. Als weitere Kernpunkte sind neue Anforderungen an das Immobilien-Eigengeschäft sowie die Verankerung von Nachhaltigkeitsrisiken in den MaRisk angekündigt.

Die Diskussion der Umsetzungsüberlegungen der BaFin im Fachgremium MaRisk dauerte zuletzt noch an. Ein erster vollständiger Umsetzungsentwurf mit kurzer Konsultationsfrist ist für September 2022 angekündigt. Die finale Fassung der 7. MaRisk-Novelle soll bereits zum Jahresende 2022 veröffentlicht werden.

Im Webinar erhalten Sie auf Grundlage des erwarteten Konsultationsentwurfs einen Überblick über die anstehenden Veränderungen und neuen Anforderungen. Damit sind Sie in der Lage, sich frühzeitig mit voraussichtlichen Handlungsfeldern zu befassen.

Themenschwerpunkte

  • Übersicht und Zeitplanung
  • Verfahren zur Übernahme von EBA-Leitlinien in nationales Recht
  • Umsetzung EBA-Leitlinien zur Kreditvergabe und Überwachung (Kernpunkte, Gap-Analyse, Handlungsfelder)
  • Neue Anforderungen an Immobilien-Eigengeschäfte
  • Neue Anforderungen an das Management von Nachhaltigkeitsrisiken
  • Nächste Schritte (inkl. Zeitplan, Unterstützungsleistungen Verbund)

Zielsetzung/Nutzen

Die Teilnehmer erhalten Informationen zum aktuellen Konsultationsstand und können die voraussichtlichen Handlungsfelder abschätzen. Das Online-Format bietet in einem Zeitrahmen von insgesamt zwei Stunden außerdem die Möglichkeit für individuelle Fragen.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter insbesondere aus den Bereichen Marktfolge, Organisation, Recht, Revision und Compliance.

Hinweise

Ihre Referenten sind Manfred Bitterwolf und Petra Mack, beide Referenten und Projektleiter beim BWGV, KompetenzCenter Regulatorik.