Die IT gewinnt in genossenschaftlichen Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Gleichzeitig steigen insbesondere die rechtlichen Risiken des IT-Einsatzes durch eine wahre Flut neuer Gesetze wie z.B. die extrem hohen Bußgelder der neuen DSGVO. Angriffe von außen müssen abgewehrt und ein sicherer Einsatz innerhalb des Unternehmens gewährleistet werden.

Diese Veranstaltung liefert wichtige Impulse für eine effektive Informationssicherheit in der eigenen Genossenschaft. Sie thematisiert die aktuellsten rechtlichen Kernprobleme im Bereich der IT-Sicherheit und legt konkrete Lösungswege dar: Praxisnah, verständlich - mit dem Anspruch, die Inhalte für die eigene Richtliniengestaltung mitzunehmen, insbesondere durch eine Vielzahl von Checklisten und Mustervorlagen.

Für einen größtmöglichen Praxisbezug können die Teilnehmer vorab auf VR-Bildung eigene Fragen und Themenwünsche einreichen.

Themenschwerpunkte

  • neue DSGVO, neue BDSG - praktische Umsetzung z.B. Löschkonzept
  • neues IT-Sicherheitskonzept, Risikofolgenabschätzung nach DSGVO
  • IT-Sicherheitsvorfälle, Meldepflichten, Privacy by design nach DSGVO
  • neue WLAN-Gesetz - Nutzungsrichtlinien gestalten
  • neue BAIT der BaFin - rechtliche Folgen
  • neue ePrivacyVO, Datenschutzerklärung, Cookies
  • Social Media, sicherer Einsatz von WhatsApp, Facebook usw.
  • E-Mail-Archivierung gestalten, GoBD, DMS
  • Cloud-Verträge, Auslagerungsprozesse, Dienstleister, FIDUCIA & GAD IT
  • Richtlinien für Mobile Geräte, BYOD, MDM, private Nutzung
  • Mitarbeiterkontrolle, interne Ermittlungen, IKS, Videoüberwachung
  • SW-Lizenz-Audit, Lizenzmanagement, Gebrauchtsoftware
  • Big Data, Social Media, Internet der Dinge
  • neue IT- und Datenschutz-Gesetze, IT-Sicherheitsgesetz, BSI-KritisV BSI
  • IT-Verträge, IT-Richtlinien, Betriebsvereinbarungen
  • Haftungsfragen IT, IT-Compliance, Dokumentation
  • IT-Sicherheit, Filtersysteme, SIEM
  • ISMS, Risiko-Analyse, IT-Standards, IT-Audit

Zielsetzung/Nutzen

Sie setzen sich mit den aktuellen rechtlichen Kernproblemen der IT-Sicherheit auseinander. Praxisnah und verständlich erhalten Sie Hinweise und Anregungen, wie konkrete Lösungswege aussehen können.

Zielgruppe

Leitung Organisation, Interne Revision, IT-Organisation, IT-Revision, Datenschutz, IT-Sicherheit, Informationssicherheit, Rechtsabteilung, Betriebsräte

Hinweise

Als Referent fungiert Horst Speichert, der als Rechtsanwalt seit Jahrzehnten auf IT-Recht und Datenschutz spezialisiert ist. Er ist zudem Lehrbeauftragter für Informationsrecht und internationales Vertragsrecht an der Universität Stuttgart, Autor des Fachbuches "Praxis des IT Rechts" (Vieweg-Verlag) sowie Partner der Kanzlei esb-Rechtsanwälte. Schwerpunkt seiner Anwaltspraxis ist die Gestaltung von IT-Sicherheits- und Datenschutzkonzepten, IT-Verträgen, Betriebsvereinbarungen.