Prozessmanagement stellt bei konsequenter Umsetzung eine große Chance für das Unternehmen dar. Einerseits können betriebliche Abläufe qualitativ optimiert werden, andererseits werden Kosten durch schlankere Prozesse gesenkt.
Um diese Vorteile wirklich realisieren zu können, ist es wichtig, die grundlegenden Inhalte und Methoden des Prozessmanagements genau zu kennen. Damit sind die Voraussetzungen gegeben, sie in der Praxis erfolgreich einzusetzen.

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen des Prozessmanagements - effiziente Prozesse als Erfolgsfaktor, Ziele und Konflikte, Rahmenbedingungen der Prozessgestaltung
  • Ganzheitliches Prozessmanagement
  • Techniken der Erhebung, Dokumentation und Analyse von Prozessen - Darstellung der Prozessstruktur, Grundformen der Folgebeziehungen, Grundlagen der Prozesskostenrechnung
  • Gestaltung und Bewertung von Prozessen - prozessorientierte Ursachen- und Wirkungsanalyse, das Design des Soll-Konzepts, adressatengerechte Dokumentation für den Anwender
  • Geschäftsprozessoptimierung und Prozesskostenrechnung
  • Dokumentationserfordernisse
  • BVR Projekte VR Process und VR Process Quality
  • Strukturiertes Interview als Erhebungstechnik sowie dessen Aufbau und Ablauf

Zielsetzung/Nutzen

Sie...
  • kennen grundlegende Vorgehensweisen, Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen beim Gestalten von Prozessen.
  • kennen Methoden und Techniken für alle Phasen des Prozessmanagements.
  • können Prozesse unter Einsatz dieser Techniken methodisch strukturiert modellieren.
  • lernen Prozessoptimierungsansätze kennen.
  • lernen Projekte innerhalb des BVRs rund um das Thema Prozesse kennen.

Zielgruppe

Bankorganisation

Hinweise

Als Trainer fungiert Patrick Pfirrmann, Beratung Genossenschaftsbanken Prozesse, BWGV.