Der Beleihungswert soll ein vorsichtiger Wert sein, der auch dann noch erzielbar ist, wenn sich der Grundstücksmarkt in eine konjunkturelle „Schwächephase“ hineinbewegt. Gleichzeitig sollen Krisen ungewöhnlichen Ausmaßes oder exogene Schocks, mit denen zum Wertermittlungsstichtag nicht zu rechnen ist, im Beleihungswert keine Berücksichtigung finden.

Bisher erwies sich der Immobilienmarkt in der Krise als erstaunlich robust. Der Preisanstieg für Wohnimmobilien der vergangenen Jahre setzte sich auch 2020 fort. Das liegt nach Ansicht von Experten vor allem daran, dass die Nachfrage, auch infolge der historische niedrigen Darlehenszinsen, weiterhin hoch geblieben ist. Wie wirken sich aber bevorstehende Insolvenzen und steigende Arbeitslosigkeit auf den wohnwirtschaftlichen Immobilienmarkt aus?

Der gewerbliche Immobilienmarkt erfährt bereits aktuelle durch die Corona-Pandemie ausgelöste Veränderungen: Es gibt Gewinner, wie der Lebensmittel-Einzelhandel oder auch alle Immobilientypen, die direkt oder indirekt mit dem Versandhandel verbunden sind. Der textile Facheinzelhandel oder auch Hotels haben allerdings bereits heute starke Nachfragerückgänge zu verbuchen und das Investoreninteresse ist deshalb sehr niedrig.

Wie sehen die aktuellen Marktdaten aus? Wie verändern sich die Wertansätze in der Beleihungswertermittlung?

Themenschwerpunkte

  • Corona-Pandemie: Ein kurzer historischer Überblick
  • Der wohnwirtschaftliche Immobilienmarkt unter Corona-Bedingungen
  • Der gewerbliche Immobilienmarkt und Corona
  • Aktuelle Marktdaten aus den gewerblichen Assetklassen des Immobilienmarktes
  • Online-Handel versus stationärer Einzelhandel: Corona-Pandemie als Katalysator?
  • Wie sieht die Situation im Bereich der Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe aus?
  • Ausblick (möglich?)

Zielsetzung/Nutzen

Sie erhalten einen Überblick der Situation im wohnwirtschaftlichen Immobilienmarkt. Sie erfahren anhand von aktuellen Marktdaten, wie sich der gewerblichen Immobilienmarkt in den verschiedenen Assetklassen darstellt. Sie bekommen Empfehlungen für den Umgang mit den Risikogrößen im Beleihungswert. Sie können eigene Erfahrungen im Bereich der Beleihungswertermittlung austauschen.

Zielgruppe

Immobiliensachverständige; Leiter, erfahrene Mitarbeiter Marktfolge Aktiv, Agrarberater, Firmenkundenberater, Firmenkreditsachbearbeiter

Hinweise

Die Veranstaltung wird von der Hypzert GmbH sowie der DIAZert, gemäß ihren Zertifizierungsbedingungen, als Fortbildung anerkannt.

Als Referent fungiert Herr Thorsten Kampe, Dipl.-Kfm., Dipl.-Wirtsch.-Ing, Chartered Surveyor – MRICS, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, CIS HypZert (F).