Sanierungsbegleitung bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Rechts- und Ausfallrisiken. Das Seminar zeigt die Schnittstellen zwischen rein wirtschaftlicher Betrachtung der Kundenkrise und der rechtlichen Anforderungen auf. Anhand von Praxisbeispielen wird dargestellt, welche Rechtsrisiken und Handlungsoptionen bestehen.

Themenschwerpunkte

  • Betrachtung der Risikophase: Krisenstadien, Überschuldung, (drohende) Zahlungsunfähigkeit, Antragspflichten
  • Handlungsoptionen der Bank
  • Haftungsrisiken bei der Sanierungsbegleitung
  • Anforderungen an ein Sanierungskonzept
  • Betriebswirtschaftliche Prüfung eines Sanierungskonzepts
  • Übersicht der rechtlichen Sanierungsmöglichkeiten (Restrukturierungsverfahren, Schutzschirmverfahren, Insolvenzplanverfahren, außergerichtliche Sanierung)

Zielsetzung/Nutzen

Sie bekommen einen Überblick über die Rechtsrisiken und wie eine Sanierungsbegleitung rechtlich abgesichert werden kann bzw. welche alernativen Handlungsoptionen zur Vermeidung von Risiken zur Verfügung stehen.

Zielgruppe

Leiter und Mitarbeiter der Sanierungs- und Abwicklungsabteilung sowie der Intensivbetreuung und der Revision

Hinweise

Als Referent fungiert Stephan Glauer, Rechtsanwalt mit langjähriger Erfahrung in der Begleitung von Unternehmen durch Krisen, Sanierungen und im Insolvenzfall.