Das Kreditrecht und das Kreditsicherungsrecht sind eine tragende Säule des Bankgeschäfts in Genossenschaftsbanken. Die im Aktivgeschäft tätigen Mitarbeiter müssen die Grundbegriffe des Kreditrechts/Kreditsicherungsrechts kennen und rechtssicher verwenden können, um Risiken im Vertrieb und bei der Vertragserstellung so gering wie möglich zu halten. Die sichere Verwendung der Rechtsbegriffe führt zu einer klaren und eindeutigen Kommunikation mit Kunden und Kollegen, die für die Bank neben der höheren Rechtssicherheit auch eine Effizienzsteigerung zur Folge hat. Gleichzeitig lassen sich auf diesem Weg - als gewünschter Nebeneffekt - die Ausfallrisiken der Bank minimieren.
Das Webinar ist zweiteilig aufgebaut (2 x ca. 90 Minuten) und kann nur im Block gebucht werden.

Themenschwerpunkte

  • Vermittlung und Update des Kreditrechts und des Kreditsicherheitenrechts von A - wie Avalkredit bis Z - wie Zession
  • Definitionen
  • Rechtsgrundlagen
  • ggfls. BGH-Rechtsprechung
  • ggfls. Anregungen hinsichtlich möglicher vertraglicher Gestaltungen
  • Dos and Don'ts bei der Sicherheitenbestellung

Zielsetzung/Nutzen

Sie kennen die Begriffe, wissen wie sie abzugrenzen sind, kennen mögliche "Fallstricke" und können die Termini des Kreditrechts und des Kreditsicherungsrechts anwenden.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Kreditsachbearbeitung, Sanierung, Recht, Compliance sowie interessierte Mitarbeiter, die ihren jeweiligen Kenntnisstand zum Thema Kreditsicherheiten auffrischen und vertiefen möchten

Hinweise

Die Teilnehmer können sich aktiv beteiligen; die Interaktion erfolgt im Chat.
Als Referent fungiert Andreas Boley, Bornheimer Rechtsanwälte.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das Internet organisiert und durchgeführt wird. Der Referent präsentiert seinen Vortrag "live" und mit Visualisierung (z.B. PowerPoint-Präsentation). Der Ton wird mittels Telefonkonferenz übertragen, die Visualisierung erfolgt über die Web-Plattform "AdobeConnect". Die Interaktion mit dem Referenten kann per Chat erfolgen. Die Teilnahme ist vom Arbeitsplatz bzw. einem anderen Ort aus möglich, sofern ein Zugang zum Internet und ein Telefon zur Verfügung stehen. Ihre Zugangsdaten und weitere Hinweise zum Ablauf erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn des Webinars per E-Mail.