fit for change
ThinkstockPhotos

„Unmenge“ ist das Wort der Stunde: Eine Unmenge an Vorgehensweisen, eine Unmenge an Empfehlungen, eine Unmenge an Techniken und Tools. So spannend dies sein kann, führt es doch u.U. auch schnell zur Ratlosigkeit, nämlich immer dann, wenn es um die geeignete Auswahl geht…

Sowohl eine gelungene Moderation als auch ein ebensolches Zeitmanagement sind ein Zusammenspiel aus Hilfsmitteln, (digitaler) Technik, bestimmten Tools, Organisation, Verhaltensweisen und der eigenen Persönlichkeit. Jeder dieser Bestandteile hat die Eigenschaft, für sich genommen eigentlich ganz eindeutig zu sein, bei genauerem Hinsehen ergeben sich jedoch Fragen. Welche Hilfsmittel bringen welches Ergebnis und will ich dieses so haben? Technik? Ja schon, aber wie setzt man was am besten wo ein? Welche Tools sind in welcher Situation zielführend, wie stimme ich meine Verhaltensweisen gut ab und bringe zugleich meine Persönlichkeit zur Geltung?

Um Licht in das Dickicht der Unmengen zu bringen ist es prinzipiell hilfreich, sich zu Beginn Klarheit über einige zentrale Punkte zu verschaffen. Der Anlass beispielsweise gibt die Gesamtrichtung aller Aktionen vor, daher sollte man ihn genau definieren und sich im Folgenden auch an dieser Definition abarbeiten. Banale Erkenntnis? Keineswegs, denn die Orientierung an dem vorher bestimmten Rahmen schützt vor dem Einsatz ungeeigneter Methoden ebenso wie vor der berühmten Inkonsequenz bei der Umsetzung des Zeitmanagements. Im Grunde lautet das Zauberwort also Fokussierung und geht direkt über in Lösung, denn häufig ist der Anlass zugleich auch mit dem einen oder anderen Problem verbunden. Sobald es erfasst ist und in einen stringenten Lösungsweg mündet, wird die zu treffende Wahl der Tools und Techniken von vorne herein eingeschränkt und das eigene Verhalten lässt sich zielgerichteter einsetzen. Zugleich wirkt die Persönlichkeit authentischer, weil die konkrete Vorbereitung Sicherheit im Ablauf vermittelt, übrigens auch dann noch, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die konsequente Analyse der Gegebenheiten am Anfang jedes effektiven Zeitmanagements und jeder erfolgreichen Moderation steht. Den daraus erwachsenden Weg über punktgenaue Methoden bis zum erreichten Ziel oder zur gelungenen Umsetzung beschreiten wir gerne mit Ihnen in unseren beiden Seminaren zu den genannten Themenbereichen, denn „Erfolg ist eine Treppe, keine Tür“. Bereiten Sie Ihre Moderation clever auf und managen Sie erfolgreich Ihr Verhalten – und damit Ihre Zeit.